Dachfläche / Freifläche vermieten in Zwickau

Für Zwickau gibt es die Möglichkeit Dächer ab 600 m² kostenlos zu sanieren, durch Dachflächen Vermietung für Photovoltaik. Auch Anmietung von Freiflächen


Zwickau ist die Wiege der sächsischen Automobilindustrie. Die mehr als hundertjährige Tradition in der Automobilherstellung begann Anfang des 20. Jahrhunderts mit der Gründung der Werke von Horch bzw. Audi. Die Industriehallen der Automobilindustrie und der Zulieferfirmen besitzen Lager- und Industrieflächen mit großen Dächern. Eine Sanierung dieser Flächen ist oft sehr schwierig und auch mit enormen Kosten verbunden. Für Zwickau gibt es die Möglichkeit Dächer ab 600 m² kostenlos zu sanieren.

Die Sunlife Montage GmbH pachtet Ihre Dachfläche (ab 600 m²), um dort eine Photovoltaikanlage zu installieren und nachhaltig zu betreiben. Ihre Vorteile bei der Dach-Vermietung haben wir hier kurz zusammen gefasst.

  1. Sie erhalten eine umfangreiche (kostenlose) Dachsanierung vom Dachdeckermeisterbetrieb mit voller Gewährleistung gemäß § 13 VOB/B.
  2. Zusätzlich eine Gewinnbeteiligung über die laufenden Erträge der Photovoltaik-Anlage
  3. oder eine Einmalpachtzahlung 

Wir bieten Ihnen kundenorientierte Lösungen an, die mit Ihnen individuell besprochen werden. Weiterhin besteht die Möglichkeit, den von der Photovoltaikanlage produzierten Strom zum dauerhaft günstigeren Tarif zu nutzen und das alles ohne Investition von Eigenkapital.

Neu: Ab sofort mieten wir auch Freiflächen für Photovoltaik an!

Kostenlose Beratungs-Hotline

Mobil  0176 – 605 023 58
Festnetz 0351 – 275 875 69
Mail: msc@sunlife-montage.de

Rufen Sie einfach an oder schreiben uns. Sie erreichen uns täglich.
Die Sunlife Montage GmbH ist deutschlandweit tätig.
(Siehe auch: Vorteile der Sunlife Montage GmbH)

Das Angebot der kostenlosen Dachsanierung durch die Installation einer Photovoltaikanlage,  richtet sich an Besitzer von Dachflächen ab 600 m². bzw. Dachflächen in einer Größe von 1500 m², 2000 m², 2500  m², 2700 m², 2800 m², 3000 m², 3200 m², 3300 m², 4000 m², 4500 m², 5000 m² und mehr. Unter 600 m² Dachfläche ist eine kostenlose Dachsanierung nicht realisierbar.

Anfrage Dachfläche / Freifläche vermieten

PLZ, Stadt, Strasse, Hausnummer

Mit dem Absenden des Formulars stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung Ihrer Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@sunlife-montage.de widerrufen. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Mehr über Zwickau

In Zwickau gibt es viel zu sehen und die Stadt hat auch ein besonderes Charisma. Der Abbau von Silber und Kupfer sorgte ab dem Mittelalter für Wohlstand. Auch Zwickauer Stoffe waren ein begehrtes Exportgut. Und noch bevor ganz Deutschland im 19. Jahrhundert durch die Industrialisierung auf den Kopf gestellt wurde, gab es bereits durch technische Innovationen intensivierte Kohlebergwerke. Die Stadt wurde besonders berühmt, nachdem August Horch 1904 die Produktion seiner Autos hierher verlagerte. Mit den Marken Horch und Audi wurde Zwickau zur Wiege der sächsischen Automobilindustrie. Aber Zwickau hat noch einiges mehr zu bieten.

Robert-Schumann-Haus

Auf dem Hauptmarkt, zwischen den edlen Geschäftsgebäuden der Wilhelmin-Zeit, befindet sich auch ein diskretes und einfaches Haus, das viel älter zu sein scheint als die Nachbarhäuser. Es ist der Geburtsort des 1810 geborenen deutschen Komponisten Robert Schumann. Aber typisch für Zwickau: Auch das Haus, das aus dem 15. Jahrhundert stammt, ist nicht mehr vorhanden. Es wurde durch ein Original ersetzt, da es 1955 wegen Verfalls abgerissen werden musste. Ein Jahr später wurde im neuen Haus das Robert-Schumann-Museum eröffnet – in dem die Originalmöbel noch im Original zu sehen sind.

Fichtelbergbahn im Erzgebirge

Seit 1897 fahren Dampflokomotiven durch die Wiesen und Wälder des Erzgebirges zwischen Cranzahl und Oberwiesenthal, um Reisende und Güter in die Kurstadt Oberwiesenthal zu bringen. Die Investition in diese Eisenbahnlinie stellte ein wirtschaftliches Risiko in der dünn besiedelten Region des Erzgebirges dar, weshalb die Gleise zur Kostensenkung als schmales Gleis verlegt wurden. Trotz ihrer Wirtschaftlichkeit erlitt die Eisenbahn während des größten Teils ihres Bestehens erhebliche Verluste. Glücklicherweise ist die Schmalspurbahn, die heute als Fichtelbergbahn bekannt ist, erhalten geblieben. Sie ist eine wichtige Touristenattraktion im Erzgebirge und eine beliebte Freizeitbeschäftigung.

Die Route beginnt an der Spurwechselstation Cranzahl. Dort können Reisende von der Erzgebirge auf die Schmalspurbahn umsteigen. Dann hält der Zug, der täglich von Dampflokomotiven gefahren wird, an mehreren Haltestellen und Stationen landaufwärts der Stadt Oberwiesenthal, der höchsten Stadt Deutschlands, auf 914 Metern über dem Meeresspiegel. Das Reisen mit dem Zug ist zu jeder Zeit ein Erlebnis.

Darüber hinaus kann die Lokwerkstatt am Bahnhof Oberwiesenthal nach vorheriger Anmeldung im Rahmen einer Führung besichtigt werden.

St. Marien

Die evangelisch-lutherische Kirche Saint-Marien in Zwickau, regional auch als „Zwickauer Dom“ bekannt, ist die wichtigste Kirche in der evangelisch-lutherischen Pfarrei Nicolai von Zwickau und die Ephoralkirche des Direktors der evangelisch-lutherischen Pfarrei Zwickau. Die Kirche war ab 1501 der Tätigkeitsort von Hieronymus Dungersheim. 1520/1521 predigte Thomas Müntzer dort und die Kirche wurde danach protestantisch.